DRUCKEN

Fördermodell Wundmanagement


Die Burgenländische Gebietskrankenkasse hat mit dem Land Burgenland eine Vereinbarung über das Pilotprojekt „Fördermodell Wundmanagement“ abgeschlossen.

Dieses Projekt sichert eine qualitativ hochwertige Versorgung chronischer Wunden durch diplomierte Gesundheits- und Krankenpfleger mit einem Zertifikat zum Wundmanager. Sozial schwache Patienten mit schwer- bzw. nichtheilenden Wunden können diese Versorgung durch „zertifizierte Wundmanager“ als Sachleistung erhalten.

Die Auszahlung des Förderbetrages erfolgt durch einen beim Land Burgenland angesiedelten Projekttopf an den Förderwerber (Patienten). Gefördert werden nur Behandlungsleistungen für die Behandlung von schwer- oder nichtheilenden Wunden, welche von einem auf der Liste der BGKK befindlichen „zertifizierten Wundmanager“ und aufgrund einer Verordnung des Hausarztes mit Genehmigung des chefärztlichen Dienstes der BGKK erbracht werden. Vereinbart wurde auch die Dokumentation der Behandlungsleistungen durch die Wundmanager, sodass eine Qualitätssicherung durch die BGKK erfolgen kann.

Zuletzt aktualisiert am 25. Januar 2017