DRUCKEN

FAQ - häufig gestellte Fragen


up

Warum erhalte ich das Informationsblatt von der BGKK, obwohl ich dort nicht versichert bin?


Es ist möglich, dass sie das Leistungsinformationsblatt von der Burgenländischen Gebietskrankenkasse erhalten, obwohl sie bei einem anderen Versicherungsträger versichert oder mitversichert sind.

Die Zuständigkeit der Krankenversicherungsträger zum Versand der Datenblätter richtet sich bei mehreren Versicherungsverhältnissen nach folgender Reihenfolge:

  1. Versicherungsanstalt des österreichischen Bergbaues
  2. Betriebskrankenkassen
  3. Gebietskrankenkassen
  4. Sozialversicherungsanstalt der gewerblichen Wirtschaft
  5. Versicherungsanstalt öffentlich Bediensteter
  6. Sozialversicherungsanstalt der Bauern

Sind sie beispielsweise bei der Versicherungsanstalt öffentlich Bediensteter (BVA) vollversichert oder mitversichert und bei der Burgenländischen Gebietskrankenkasse (BGKK) auf Grund einer geringfügigen Beschäftigung versichert, erhalten Sie in diesem Fall das Informationsblatt von der BGKK.

up

Warum erhält jedes Familienmitglied ein eigenes Leistungsinformationsblatt?


Aus datenschutzrechtlichen Gründen ist es nicht erlaubt, pro Haushalt nur ein Informationsblatt zu versenden.

So erhalten Kinder ab dem vollendeten 14. Lebensjahr ein eigenes Datenblatt. Kinder bis zum vollendeten 14. Lebensjahr werden auf den Datenblättern beider Elternteile angeführt.

up

Warum werden Kosten eines Labors bzw. eines Arztes angeführt, obwohl ich nie dort war?


Ärzte werten nicht alle Proben selbst aus, sondern leiten sie an entsprechende Labors oder Fachärzte weiter. So kann durchaus auch die Leistung eines Pathologen auf Ihrem Datenblatt angeführt sein. Beachten Sie bitte auch, dass es sich auch um Labors in anderen Bundesländern handeln kann.

Bei diesen Proben handelt es sich hauptsächlich um Blut, Harn, gynäkologische Krebsabstriche, Gewebeproben, Muttermale usw.

up

Wie sicher sind meine Daten?


Keine Sorge! Die Leistungsinformation umfasst Ihre persönlichen Daten und ist namentlich an Sie gerichtet. Niemand außer Ihnen hat Einblick in Ihre persönliche Datenaufstellung.

Personen ab dem vollendeten 14. Lebensjahr erhalten ihr eigenes Informationsblatt. Leistungen für Kinder vor dem vollendeten 14. Lebensjahr werden am Informationsblatt beider Elternteile angeführt.

up

Auf meinem Datenblatt sind falsche bzw. fehlende Leistungen angeführt


Es ist möglich, dass Ihre Versicherungsnummer im Rahmen einer Leistungsinanspruchnahme einmal falsch bzw. gar nicht angegeben wurde, zB auf einem Krankenschein, auf einem Rezept, bei einer Kostenabrechnung mit einem Vertragspartner der BGKK usw. In diesem Fall scheinen die beanspruchten Leistungen nicht auf dem Datenblatt auf. Sollte diese (falsche) Versicherungsnummer einer anderen Person zugeteilt sein, scheinen Ihre Leistungen eventuell bei jener Person auf.

Sollten Leistungen fehlen, die im vorangegangenen Jahr beansprucht wurden, kann das folgende Gründe haben:

  • Sie haben Leistungen erhalten, die jedoch noch nicht mit der BGKK verrechnet wurden (zB Quartalsabrechnungen)

  • Bei der fehlenden Leistung handelt es sich um keine Vertragsleistung (zB Wahlarzt)

  • Nicht alle medizinischen Leistungen, die Sie erhalten haben, können einzeln ausgewiesen werden. Auf Grund der speziellen Abrechnung sind zB Vorsorge- oder Mutter-Kind-Pass-Untersuchungen, Behandlungen in Ambulanzen, Geldleistungen (zB Krankengeld), medizinische Hauskrankenpflege, Erste Hilfe etc. nicht im Leistungsblatt enthalten.

up

Ich habe hier keine passende Antwort auf meine Frage gefunden...


Sollten Sie eine Frage haben, die hier nicht behandelt wurde, klicken Sie bitte auf rechtsstehenden Link. Dort finden Sie die Telefonnummer und E-Mail-Adresse der LIVE-Arbeitsgruppe, die Ihre Frage gerne beantworten wird.

Zuletzt aktualisiert am 27. Januar 2016